Dienstag, 20. Dezember 2011

Südtiroler Zelten versüßen Ihre Weihnachten

Zutaten für ca. 10 Stück
600 g Hefeteig
900 g Rosinen
900 g Sultaninen
Südtiroler Zelten
250 g Datteln
500 g Feigen
120 g Orangeat
120 g Zitronat
120 g Haselnüsse
120 g Pignoli
450 g Mandeln
2 Orangen (idealerweise unbehandelt)
2 Sternanis, gemahlen
3 EL Zucker
250 ml Rum
Zimt, Nelkenpulver, Piment

Zubereitung...

Kandierte Früchte und Nüsse zum Verzieren
Orangen gut abwaschen, Schale abreiben und anschließend den Saft auspressen. Für die Früchtemischung: Rosinen und Sultaninen gut waschen und Datteln entkernen. Danach schneiden Sie das Orangeat und Zitronat dünn. Die Nüsse und Mandeln ungeschält möglichst fein schneiden (nicht mahlen). Danach alle Früchte in eine große Schüssel geben, mit der Orangenschale, Orangensaft und Weinbrand befeuchten. Jetzt nur noch etwas Zucker darüber streuen und über Nacht zugedeckt stehenlassen.
Am nächsten Tag Rum, Zimt, Nelken, Piment und Sternanis dazugeben. Anschließend gut mit dem Hefeteig verkneten. Backofen auf 220°C vorheizen.
Formen Sie längliche oder runde Zelten, die ungefähr 3-4 cm dick und 20 cm lang sind. Danach mit geschälten, gespaltenen Mandeln und halbierten Nüssen verzieren. Blech mit Öl bestreichen und die Zelten darauf in ca. 60 Minuten schön braun backen. Zwischendurch immer wieder mit Honig oder Zuckerwasser bestreichen.
Nach der Backzeit schnell vom Blech lösen, auskühlen lassen und mit kandierten Früchten verzieren. Abschließend Zelten einzeln in Klarsichtfolie einwickeln und einige Tage ruhen lassen. Je länger die Zelten liegen, desto aromatischer werden sie.

Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen